Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog
Swipe to the left

Do´s and Don´ts auf dem Turnier

Drucken
Do´s and Don´ts auf dem Turnier
Von Laura-Anna Vor 3 Jahren 12444 mal gelesen 19 Kommentare

Foto: Pixabay

Für einige von uns ist sie schon gestartet...für einige startet sie erst. Die Rede ist von der Turniersaison 2018. Voller Tatendrang, Motivation und Hoffnung warten wir auf den Tag des Turniers. Die Liste der Dinge, die im Vorfeld zu erledigen sind, ist lang. Doch was für nützliche Tipps kann man Turniereinsteigern geben?

+++ Do´s and Don´ts auf dem Turnier +++

Do´s:

Das Pferd nach der Prüfung austraben lassen

Stelle Deinen geliebten Sportpartner nach erbrachter Leistung nicht sofort wieder in den Anhänger, sondern lass ihn austraben und danach noch Schritt gehen. Dein Pferd wird es Dir danken!

Den platzierten Reitern gratulieren

Getreu dem Motto „Ehre wem Ehre gebührt“, sollte man den anderen Reitern zu Ihren Erfolgen gratulieren. Nicht nur, weil sich das gehört, sondern auch deshalb, weil es denjenigen mit Sicherheit ein Lächeln ins Gesicht zaubert. ☺️

Viel Heu mitnehmen

Nimm lieber ein gefülltes Heunetz mehr mit, bevor Du am Ende, auf Grund von Verzögerungen im Turnierablauf, doch länger auf dem Turnier bist und Dein Pferd dann ohne Heu die Heimfahrt antreten muss. Schlechte Stimmung ist hier garantiert vorprogrammiert. Und die mag ja keiner gerne ;-)

Foto: Pixabay


Don´ts:

Lass die schlechte Laune nicht am TT aus

Lass Deine schlechte Laune nicht am TT aus, denn sind wir mal ehrlich, der TT, meist ein netter Mensch aus dem nahen Umfeld, opfert nicht nur sein Wochenende für Dich, sondern steht auch freiwillig an einem Samstag oder Sonntag um 03:00 Uhr in der früh auf, um mit auf das Turnier zu fahren. Gepriesen seien die TT´s!

Andere Reiter anzicken

Auch wenn vor allem auf dem Abreiteplatz die Nervosität steigt, sollte man immer die Grundlagen der Höflichkeit und der Fairness beachten. Warum also nicht mal anstatt einem zischenden „Steilsprung!“ ein freundliches „Steilsprung frei, bitte!“ rufen?

Zu spät anreisen

Lieber davor noch ein kleines Pläuschchen mit den anderen Reitern halten oder seinem Pferd noch ein paar letzte Anweisungen ins Ohr flüstern, bevor man hektisch und völlig durcheinander in der letzten Sekunde das Pferd satteln muss.

Habt Ihr noch Punkte, mit denen man diese Auflistung unbedingt erweitern sollte? Teilt uns diese gerne in den Kommentaren mit ☺️

Wir wünschen Dir einen schönen Start in die Turniersaison!


Anni Vor 3 Jahren um 11:33
Don'ts: sich vor der Prüfung verrückt machen, die Nervosität überträgt sich aufs Pferd
Sabrina Edlfurtner Vor 3 Jahren um 11:34
Was ich auch sehr wichtig finde, ist Rücksicht auf dem Abreiteplatz zu nehmen. Jeder ist nervös und möchte der / die beste sein. Aber es ist einfach unfair denen gegenüber, die dann ständig ausweichen oder abbremsen, etc.
Froileinsteffi Vor 3 Jahren um 11:34
Planung - es geht nichts über eine sorgfältige Planung vor dem Turnier. Also Fahrtweg heraus suchen, Nummer der Meldestelle bereit legen und ganz wichtig, am Tag vorher alle Sachen zusammen packen/bereit legen
Luisa Haller Vor 3 Jahren um 11:39
Eine Checkliste schreiben, damit du auch wirklich alles dabei hast was du brauchst und nichts vergisst was wichtig sein könnte
Lisa Vor 3 Jahren um 11:40
Ich finde es wichtig, dass man nicht sauer auf einen ist, wenn er besser war als man selbst.....
Viona Siering Vor 3 Jahren um 11:48
Vielleicht sollte man bei Dont's noch hinzufügen, dass wenn eine Prüfung mal nicht so gut geklappt hat,man das Pferd nicht bestrafen sollte sondern die Fehler bei sich suchen soll ❤
Perle Vor 3 Jahren um 11:48
Tolle Tips! Vor allem das sportliche und faire Turniermiteinander kann gar nicht genug angesprochen werden.
Helena Vor 3 Jahren um 11:48
DO:Immer nett zum TT Pferd und anderen Reitern sein beim Turnier lieber zu früh als zu spät anreisen den Pacours mindestens 2-3 mal abgehen
Sarah Sander Vor 3 Jahren um 11:52
Diese Tipps sind super, danke!
Aliyah Vor 3 Jahren um 11:56
Als Tipp füber die Turnier Einsteiger: Nehmt euch für die ersten Turniere nicht unbedingt die kleine Cousine mit die Pferde Mark oder Mama die schnell hektisch wird. Am besten ist jemand der dein Pferd und dich kennen und wie ihr in verschiedenen Situationen reagiert und auch nie die ruhe verliert das ist das a und o
Lisa Vor 3 Jahren um 12:34
Do'a vielleicht ein leckerlie noch vorher geben
Ghiziandfriends Vor 3 Jahren um 12:59
Ich bin Turnieranfänger, diese Tipps helfen echt
Tina Vor 3 Jahren um 13:42
Auf dem Abreiteplatz nicht zu zweit oder noch mehr nebeneinander reiten und Schwätzchen halten. Das stört die anderen die abreiten auf dem Abreiteplatz
Birgit Schilling Vor 3 Jahren um 14:33
Hallöchen. Wir haben eine Checkliste erstellt, wo alle Sachen drauf stehen, die man für den Transport, die Prüfung, für Pferd und Reiter drauf stehen. Die wird am Vorabend und vor dem Verladen abgehakt. So kann nix vergessen werden. Viel Glück! LG Birgit
Tara Vor 3 Jahren um 16:04
Vorbereitung
Informiere dich im Vorfeld (am besten bei deinem Trainer), ob du so mit deinem Pferd an den Start gehen darfst oder was ggf. noch wichtig ist; man darf z.B. nicht jedes Gebiss in jeder Prüfung benutzen, auch etwas normales wie Gamaschen sind nicht immer zulässig. Auch darfst du deinem Pferd nicht alles füttern oder mit bestimmten Produkten, wie z.B. Kühlpasten behandeln. Einige Futtermittel,Kräuter oder Inhaltsstoffe, genau wie Medikamente sind *nicht ADMR konform* und gelten als Doping!Hierzu gibt es bei der FN listen, genau wie auch einen sogenannten "Ausrüstungskatalog".
conny Vor 3 Jahren um 11:54
Ein faires miteinander fehlt leider sehr oft. Auf Vielseitigkeitsturnieren ist es entspannter da die Pferde auch dressurmäßig gut ausgebildet sind, was leider auf vielen springturnieren zu wünschen übrig lässt. Die Bahnregel gelten auf Turnier genauso wie zuhause. Zu 3.oder4 nebeneinander im Schritt auf dem Abreiteplatz stört enorm
Pferdewelt Vor 3 Jahren um 15:25
Probiere auf dem pferd die Ruhe auszustrahlen damit ihr Ruhig werdet und belohne dein Pferd nach dem ritt indem du es grasen Lest
Melanie Richter Vor 3 Jahren um 19:25
Die Reiter, die mit der Prüfung fertig sind, bitte den hufschlag auf dem abreiteplatz frei lassen und sich nicht zum quatschen mit tt etc. hinstellen.

Allgemein sollten die Reiter und auch das fussvolk den ein-ausgang frei halten. Viele zuschauer blockieren den gern um zu gucken.

Hundehalter hunde an die leine nehmen und nicht unbedingt direkt bei der prüfung oder abreiteplatz stehen.
Viele hunde bellen oder schiessen los, wenn ein fremder hund vorbei geht. Dadurch können Pferde-ponys erschrecken.
Ist natürlich doppelt ärgerlich, wenn das eigene pony mit kind los stürmt und das kind den eltern die schuld für die verpatzte Prüfung gibt.

Besonders ärgerlich Kamera mit Blitz oder lauten clickgeräusche.

Auf dem Arbeitsplatz vorausschauend reiten. Rücksicht nehmen. Die gerten reiter bitte achtsamer mit ihr equipement sein. Fremde ponys finden es nicht lustig, mit der gerte touchiert zu werden, beim vorbei reiten.

Fehler von anderen verzeihen und nicht schimpfen oder fies werden. Alle sind nervös und wollen alles richtig machen.

Ganz wichtig.... den tt mit essen, trinken und zigaretten versorgen... und fteundlich zu ihm sein. Wichtigste person auf dem turnier und dein fan.
Nessi Vor 3 Jahren um 20:14
Jeder Turnierreiter sollte sich unbedingt mit den Bahnregeln vertraut machen. Wenn alle Reiter, auf dem oft sehr begrenzten Abreiteplatz, durcheinander reiten, sollte man schon wissen wer "Vorfahrt" hat.
Das Handy gehört beim Schrittreiten nicht in die Hand, das kann böse enden...
Applaus der Zuschauer und nicht nur der TT's sollte bei der Siegerehrung genauso selbstverständlich dazugehören wie das Erscheinen zur Siegerehrung!