Das Shetlandpony

Auf dem Bild ist ein weißes Shetlandpony zu sehen, welches neben einem Baum steht. Dahinter ist ein Abhang und ein Wald zu sehen. Das Shetlandpony schaut frontal in die Kamera.Auf dem Bild ist ein weißes Shetlandpony zu sehen, welches neben einem Baum steht. Dahinter ist ein Abhang und ein Wald zu sehen. Das Shetlandpony schaut frontal in die Kamera.

 

Steckbrief:

Stockmaß 87-107 cm
Lebenserwartung 25 - 30 Jahre
Gewicht 120-200 kg
Ursprung Shetlandinseln
Fellfarben Alle Farben außer Tigerschecken
Charakter freundlich, willensstark, gutmütig, intelligent, robust
Gänge Schritt, Trab, Galopp (trittsicher, leichtfüßig)
Geeignet als  Kinderpony, Fahrpony, Showpony, Beistellpony, Freizeitpony

 

 

Wo kommt das Shetlandpony her?

Das Shetlandpony, eine bekannte Pferderasse, stammt ursprünglich von den Shetlandinseln nordöstlich von Schottland. Seine Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück und ist geprägt von den rauen klimatischen Bedingungen seiner Heimat. Diese kleinen, robusten Ponys wurden ursprünglich als Arbeitstiere in der Landwirtschaft und in Kohlebergwerken eingesetzt. Ihre Zähigkeit und Anpassungsfähigkeit haben sie beliebt gemacht und zur Verbreitung über die ganze Welt beigetragen. Heute sind Shetlandponys vor allem als Kinderreitponys bekannt, aber sie werden auch in Fahrsport und Therapie geschätzt. Ihre freundliche Art und ihre Lernfähigkeit machen sie zu idealen Begleitern für Jung und Alt.

 

Wie sieht das Shetlandpony aus?

Das Shetlandpony hat ein stämmiges Erscheinungsbild durch den kompakten Körperbau mit kräftigen Beinen und breiter Brust. Typisch für ein Shetlandpony ist der kleine, wohlgeformte Kopf mit großen, lebhaften Augen und kleinen Ohren, die seine neugierige Natur widerspiegeln. Das dichte Langhaar, bestehend aus Mähne und Schweif, bietet nicht nur Schutz vor Wettereinflüssen, sondern ist auch ein charakteristisches Merkmal dieser Rasse. Die Farbpalette der Shetlandponys ist vielfältig und reicht von einfarbig bis gescheckt, wobei alle Farben außer Tigerschecken vertreten sind. Mit ihrer maximalen Widerristhöhe von etwa 107 Zentimetern bleiben sie stets im Rahmen des Ponys und bezaubern nicht zuletzt durch ihre kinderfreundliche Größe.

 

Wie sind die Persönlichkeit und die Charaktereigenschaften des Shetlandponys?

Shetlandponys sind für ihre Intelligenz, Geduld und ihr gutmütiges Temperament bekannt. Sie zeigen häufig eine große Bereitschaft zu lernen und zu arbeiten, was sie zu idealen Begleitern für junge Reiter und Anfänger macht. Trotz ihrer geringen Größe besitzen Shetlandponys eine bemerkenswerte Stärke und Ausdauer. Sie sind mutig und unerschrocken, was sie in verschiedenen Disziplinen wie Fahrsport und Therapiereiten vielseitig einsetzbar macht. Ihre Anpassungsfähigkeit und ihr ruhiger Charakter machen sie zu einem beliebten Familienpony. Dennoch können Shetlandponys auch manchmal stur und eigenwillig sein, was sie manchmal herausfordernd im Umgang macht. Außerdem ist soziale Interaktion für Shetlandponys sehr wichtig, sie bauen starke Bindungen zu ihren Artgenossen und auch zu Menschen auf. 

 

Was sind die Verwendungszwecke und Einsatzgebiete des Shetlandponys?

Historisch wurden Shetlandponys auf den Shetlandinseln für landwirtschaftliche Arbeiten eingesetzt. Sie zogen Karren, transportierten Lasten und halfen bei der Feldarbeit.

Außerdem wurden sie im 19. Jahrhundert häufig in Kohleminen eingesetzt, besonders in Großbritannien. Ihre geringe Größe und ihre große Kraft machten sie ideal für diese Arbeit.

Heute sind Shetlandponys besonders beliebt als Reitponys für Kinder, dank ihrer geduldigen und gutmütigen Art. Sie eignen sich hervorragend für den Schulbetrieb in Reitschulen, beim Voltigieren oder für therapeutisches Reiten. Aufgrund ihrer Robustheit und Ausdauer werden sie auch in der Freizeit für Geländeritte eingesetzt. In der Landwirtschaft finden sie aufgrund ihrer Kraft und Kompaktheit noch immer Verwendung, insbesondere in ökologischen Betrieben. Zudem sind Shetlandponys gern gesehene Teilnehmer bei Ponyrennen und Showveranstaltungen und können auch noch leichte Kutschen ziehen. Ihre Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit machen sie zu einem geschätzten Partner in vielen Bereichen.