Wir feiern 10 Jahre RidersDeal!

 

10 Jahre RidersDeal – 10 Jahre Schweiß, harte Arbeit und unvergessliche Momente. Ohne all diese Erfahrungen wären wir nicht das, was wir heute sind.

Doch wie haben wir eigentlich damals im Jahr 2012 begonnen? Was waren unsere Highlights und schönsten Momente? Lasst uns auf eine kleine RidersDeal-Reise gehen!

 

Wie alles begann…

 

Alles fing an mit einer Facebook-Seite – wer hätte das gedacht?

Im Dezember 2012 hatten die Gründer German und Oz die Idee, eine Plattform für den „Gemeinschaftskauf für Pferdesachen“ zu entwickeln, in der anhand einer großen Anzahl von Dealteilnehmern bessere Preise mit den Herstellern verhandelt wurden.

 

„Wir fanden die Idee des Shopping Clubs wie in der Fashion-Branche üblich (z.B. Limango oder WestWing) spannend und auch das Geschäftsmodell von Groupon (gemeinsam einkaufen mit tollen Rabatten) – das haben wir dann in die Reitsportbranche übernommen.“

German

 

Das Lustige daran: Im Gegensatz zu German, der im Springsport international S*** geritten ist, hatte Oz nicht wirklich was mit Pferden am Hut. Aber gemeinsam haben die Beiden ihre Vision verfolgt.

Doch so eine Plattform entsteht natürlich nicht über Nacht. German und Oz erstellten eine Facebook-Seite, in der man über Kommentare unter den Posts Bestellungen aufgeben konnte. Doch die Beiden merkten schnell: hinter der Idee steckt Potenzial.

Im Jahr 2013 veröffentlichten sie den ersten Webshop mit einem „Website-Dummy“ und erweiterten ihr Team mit 5 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Im Jahr 2014 war es dann soweit: Der Umzug in das neue Büro am Münchner Ostbahnhof. Doch nach wie vor wurden alle Bestellungen noch von uns selbst verschickt und auch die Retouren selbst bearbeitet. Hier konnte schonmal das ganze Büro voller Pakete stehen.

Nach viel Schweiß und Arbeit kam im Jahr 2015 endlich ein externes Lager sowie eine neue Website dazu. An die Story zu ihrem ersten Lager denkt German heute noch gerne zurück:

 

„Unser erster HV-Polo Deal war hier der Auslöser. Ich war gerade auf Santorini und den ganzen Tag mit Oz und Imanuel am Telefon – die Server stürzten ein, nichts ging mehr. Große Panik, aber voller Erfolg. Eine Woche später kam eine Lieferung von 50 großen Kartons zu uns ins Büro, wir hatten damals nur einen kleinen Raum in dem wir die Waren zum Versand verpackten. Jetzt war der große Raum im Büro und alle Arbeitsräume voll bis obenhin, kein Platz mehr, um uns umzudrehen. Und dann stand der Hausmeister in der Türe: Es gab riesigen Ärger, weil wir ewig den Aufzug blockierten und das sei hier ja wohl kein Versandlager. Danach marschierte ich los und fragte bei allen Firmen in der Friedensstraße, ob sie nicht einen Lagerraum hätten – und wurde fündig. Unser erstes eigenes Versandlager entstand…“

 

In diesem Jahr hatten wir auch unseren ersten Lagerverkauf bei uns und wir waren überwältigt:

 

„Wir waren einfach erstaunt. Wir hätten nicht erwartet, dass die Leute uns so die Bude einrennen. Wir hatten wirklich eine riesen Schlange – das war ein tolles Erlebnis.“

 Rasso aus dem Team Marketing

 

Die Vision von German und Oz wurde immer mehr zur Realität. Nun stand dem wachsenden Erfolg nichts mehr im Wege.

 

 

Unsere Highlights

 

Auch in den folgenden Jahren wuchs nicht nur unser Team, sondern auch unsere Erfolge. Natürlich lief nicht immer alles so wie erhofft und auch wir mussten die eine oder andere Niederlage einstecken. Aber auch diese zeichnen uns zu dem aus, was wir heute sind. Doch was waren unsere absoluten Highlights?

Neben unserer laufenden Website, auf der wir bereits neben den Deals auch Bestandsware anbieten konnten, hatten wir im Jahr 2018 das erste Mal einen eigenen Stand auf einer Messe: Der Pferd International. Doch das war in diesem Jahr nicht das einzige Highlight. Im Bereich Community stellten wir unseren ersten Modeltag sowie unseren ersten Imagefilm auf die Beine. Bis heute bleiben jeder dieser Tage eines unserer absoluten Highlights.

Auch im Jahr 2019 hatten wir ein ganz besonderes Highlight. Was mit einer RidersDeal Collection begann, entwickelte sich im Dezember zu unserer Eigenmarke RidersChoice. Mit der Geburt unserer Eigenmarke konnten wir endlich auch selbst Produkte auf den Markt bringen, die nicht nur das Angebot unserer Partner gut ergänzen, sondern auch ideal auf unsere Community abgestimmt sind. Einer der ersten Verkäufe war unsere Silikonvollbesatzreithose Classic Design – unsere Erstauflage war innerhalb von zwei Stunden ausverkauft und hat zudem unseren Server in die Knie gezwungen. Oz denkt immer noch an diesen Tag zurück:

 

„Diesen Tag werde ich nie vergessen: Wir mussten damals die Bestellungen telefonisch aufnehmen, haben alles auf Notizzettel geschrieben, um dann die Bestellungen ins System einzutragen“

 

Im Jahr 2020 war das Weihnachtsgeschäft sicherlich eines der krassesten in der Geschichte. Durch die Corona-Lockdowns wurde so viel online gekauft, dass weder Partner, Logistiker, Transportunternehmen noch Lieferanten hinterherkamen. Unser Team hat selbst die 3 Wochen vor Weihnachten noch nach dem eigentlichen Feierabend geholfen, Pakete zu packen und zu verschicken, damit so viele Weihnachtsgeschenke wie möglich ankommen. Leider hat es nicht bei allen geklappt, aber wir haben alles gegeben.

In den Jahren 2021 und 2022 gab es für uns nicht nur einen Umzug in ein neues und größeres Büro, sondern auch den Launch unserer neuen Website.

Wichtig für uns waren all die Jahre auch unsere gemeinnützigen Tätigkeiten. Uns liegt die Community am Herzen, deshalb sponsort RidersDeal seit 10 Jahren Turniere und Reitevents. Aber auch Wohltätigkeitszwecke und Spenden gehören zu RidersDeal. So wurden z.B. die Münchener Tafel mit dem Charity Dance unterstützt, verschiedene Spendenaktionen zur Krebshilfe oder Pferdeschulen für therapeutisches Reiten.

Natürlich nicht zu vergessen sind alle gemeinsamen Team-Ausflüge, die wir schon miteinander erlebt haben. Ob es die jährlichen Wiesn-Besuche, Weihnachtsfeste oder auch ein Ausflug ins Chalet waren – tolle Momente hatten wir immer. Doch wie lassen sich unsere emotionalsten, witzigsten und schönsten Highlights denn am besten beschreiben, wenn nicht durch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen:

 

 

„Da fallen mir viele Highlights ein. Eins war auf jeden Fall Oz vollgepackter Golf: einer unserer ersten Deals, die ankamen waren Transportgamaschen von Kerbl. Die wurden mir und Oz - wir waren nur zu zweit - ins Büro geliefert. Dann stellten wir fest, dass wir gar keine Verpackung hatten und mussten schnell passende Kartons bestellen. Als die dann kamen packten wir alles ein, Klebeband holten wir noch vorne im Whoolmarkt am Ostbahnhof und transportierten es mit Oz Golf - voll bis oben hin - zum nächsten GLS-Shop in der Rosenheimer Straße. Dort füllten wir dann von Hand 30 Adresszettel aus, das Gesicht von der Frau im Paketshop war geil!“

German

 

„Ich liebe unsere Team Events. Wir hatten zum Imagedreh in Berlin eingeladen. Es war der erste Abend und viele, die in Redefin dabei waren, waren schon voller Vorfreude. In Berlin haben wir dann viele Gesichter wiedergesehen. German hatte eine sensationell lustige Rede gehalten, komplett spontan. Einfach gut. Am späteren Abend waren wieder allesamt gut drauf, der Smoker Grill war an, der Alkohol floss, das Wetter war top und wir saßen draußen und haben uns bis tief in die Nacht über Gott und die Welt unterhalten. Die Stimmung war einfach perfekt.“

Oz

 

„Nach meiner ersten Einarbeitungswoche im Frühjahr stand die Heimreise in den Norden an. Beim Abschied hat sich klammheimlich ein Schoko-Osterhase in meine Handtasche geschlichen. Mit Schokolade kriegt man mich eh, aber ab da war mir auch so schon klar: mit diesen Kollegen kann man sich nur wohl - und willkommen fühlen.“

Jule aus dem Team Kundenkommunikation

 

„Mein Highlight war der erste Image Dreh in Redefin 2018 – das war das erste Mal Verreisen & Feiern mit dem ganzen Team. Und auf jeden Fall das Gin trinken um 8 Uhr morgens bei RidersDeal Collection Verkaufsstarts, weil nach 30 Minuten alles ausverkauft war, der Server mehrfach abgeschmiert ist und wir 100 Überverkäufe hatten.“

Laura aus dem Team Einkauf

 

„Mein persönliches Highlight war unsere Reithosen-Broschüre, die ich entworfen habe. Mein Praktikum lief erst einen Monat und Oz meinte zu mir, die ist doch bestimmt in zwei Wochen gemacht. Da kam dann doch kurze Panik auf haha. Aus 2 Wochen wurden dann doch realistische 3 Monate, aber umso glücklicher bin ich mit dem Ergebnis. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich als Praktikantin so ein großes Projekt übernehmen durfte.“

Lea aus dem Team Marketing

 

 

„Mein Highlight war es bei der Weltmeisterschaft in LeMans 2021 zu stehen und über die AppleWatch die Glückwünsche vom ganzen RidersDeal Team eintrudeln zu sehen, nur wenige Sekunden nachdem wir selbst erfahren haben, dass wir gewonnen haben – so viel Support hätte ich gar nicht erwartet!“

Michelle aus dem Team Supply Chain

 

 

„Mein schönster Moment war die Firmenfahrt ins Chalet. Hier waren wir 3 Tage auf einer Berghütte - wir sind als Team nochmal total zusammengewachsen und hatten viele lustige Abende. Mein lustigster Moment war, als ich zum ersten Mal meine Hündin Toffee mitgenommen habe. Sie war so nervös, dass sie auf den einzigen Teppich in unserem 800qm Büro gekackt hat. Das sauber machen war ein riesen Spaß und den Teppich mussten wir wegschmeißen.“

Tim aus dem Team Marketing

 

 

„Ein explizites Highlight kann ich gar nicht nennen. Zwei Highlights waren auf jeden Fall der Start unserer Schabracken- und Oberbekleidungsserie im Jahr 2021 sowie unser Showroom: Endlich können alle Produkte von RidersChoice an einem schönen Platz ausgestellt und vorgestellt werden. Drücken wir die Daumen, dass wir ihn bald eröffnen können.“

Amelie aus dem Team Eigenmarke

 

 

„Also mein Highlight war, dass Tim bei der Weihnachtsfeier gerappt hat. Das war mega! Und dass das KK Team zusammen ausgeritten ist, wir haben uns sogar mit unseren eigenen Pferden dafür getroffen. War ein 3 Stündiger Ausritt mit Galopp und sogar einem kleinen Baumstamm als Sprung.“

Caro aus dem Team Kundenkommunikation

 

 

„Ich bin einfach nur glücklich, dass meine Hündin Nala eine Chance als RidersDeal-Bürohund bekommen hat und dass sich alle so viel Mühe mit ihr geben. Sie war am Anfang so schüchtern und taut immer mehr auf. Das ist einfach unglaublich schön.“

Lena aus dem Team Marketing

 

 

„Für mich war das Highlight natürlich der GoLive unserer neuen Seite am 22.6.22 - endlich nach fast 3 Jahren Arbeit.“

Kathi aus dem Team IT

 

 

Wo stehen wir jetzt?

 

34 tolle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, eine erfolgreiche Eigenmarke mit über 100 Produkten, ein Shop mit über 200 Marken, tägliche Deals mit Top-Marken, wie PS of Sweden, Eskadron oder Back on Track und nicht zu vergessen: eine tolle Community, die hinter uns steht.

All das konnten wir die letzten Jahre einerseits durch viel Arbeit und Schweiß erreichen, doch vor allem auch durch unsere Partner, Blogger, Kooperationen und auch durch Euch: unsere Community.

 

 

Wir sagen DANKE

 

Wann wäre wohl ein besserer Moment Danke zu sagen, als bei unserem 10-Jährigem Jubiläum?

Egal ob es ein Website-Ausfall war, eine verspätete Bestellung oder ein Überverkauf – Ihr habt uns immer unterstützt und uns unsere Fehler verziehen. Wir wollen uns bedanken für jedes nettes Wort, das wir von Euch lesen durften, für gemeinsamen Momente, wie die Modeltage und auch für jede Kritik, mit der wir uns weiter verbessern konnten.

Nur durch Euch konnten wir zu der erfolgreichen Marke werden, die wir heute sind. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre voller Highlights und toller Momente.

DANKE.