Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog

Ab 99€ versandkostenfrei² I 100 Tage Rückgabefrist

Swipe to the left

Unsere Reitstunden-Gewinnerin erzählt: Update 7

Drucken
Unsere Reitstunden-Gewinnerin erzählt: Update 7
Von Mara W. Vor 3 Jahren 1468 mal gelesen Keine Kommentare

Hier erzählt die Gewinnerin unseres "1.000€ für Reitstunden" Gewinnspiels, was sie in der letzten Zeit so alles lernen konnte:

Im Juni haben wir vermehrt an Dressur und Springen gearbeitet, da ich zwei Wochen in meinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb, in Form eines Praktikums, gearbeitet habe. Nach dem Praktikum stand eine Woche Abifahrt in Spanien an und der Abiball. Es blieb leider wenig Zeit für Auswärtstraining. Zusätzlich brauchte Bubi einige Tage Pause, da er sich sein Eisen am Bockhuf abgetreten hatte und danach etwas sensibel an dem Huf war. Er lahmte zwar nicht besonders stark, trat jedoch auch nicht normal stark zu.

Wir waren diesen Monat jedoch bei meiner Dressurtrainerin, um auf einem fremden Platz zu trainieren. Hier war er zunächst recht angespannt, aber wir waren in letzter Zeit auch wenig unterwegs. Wir sind für uns einfach ein paar entspannte Runden geritten und dann zum Abschluss eine Aufgabe der Klasse L. Er meisterte die Prüfung trotz der Nervosität sehr souverän, bis zum zweiten einfachen Wechsel. Hier wollte er mir einen fliegenden Wechsel vorwegnehmen, doch landetet im Kreuzgalopp, woraufhin er etwas stürmisch wurde. Ich bin die Prüfung noch einmal geritten und beim zweiten Anlauf klappte dann auch der einfache Wechsel. Ich hoffe bis zum nächsten Dressurturnier können wir den Außengalopp auch unter Turnierbedingungen entspannt zeigen.

Im Springen ist Bubi zurzeit total gut bei mir und ich kann ihn meistens passend zum Sprung reiten. Ich habe diesen Monat auch des Öfteren mit einer einzelnen Stange gearbeitet, um mein Auge zu schulen. Ich kann ihn mittlerweile immer besser unterstützen und sehe auch immer öfter die Distanz. Die Übung meiner Reitlehrerin mit den Galoppstangen werde ich definitiv beibehalten. Ich durfte ebenfalls mit Chiara an einem Springtraining bei Markus Köppel teilnehmen, da Bubi dort noch nicht klar lief. Sie war total gut drauf und sprang sehr schön. Wir hatten viel Spaß und konnten viel mitnehmen. Bei Chiara kam ich richtig zum Weiterreiten zwischen den Sprüngen. Dies konnte ich wiederum auf Bubi übertragen, sodass ich ihn besser im Rhythmus halten konnte.

Wir sind auch ein Geländetraining bei uns im Reitverein Höven mitgeritten, bei dem ich an meinem Sitz über dem Sprung arbeiten konnte. Ich musste meine Hände noch ein wenig mehr nach vorne schieben und sollte mich weiter nach vorne beugen, damit ich mein Bein leichter vorne am Sattelgurt halten kann. Ich versuche mich immer wieder selbst daran zu erinnern, wie ich über dem Sprung korrekter sitzen kann.

Im nächsten Monat steht das erste Turnier an, eine A** Vielseitigkeit. Ich bin gespannt, ob wir das Erlernte aus dem Training zeigen können.