Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog

Ab 99€ versandkostenfrei² I 100 Tage Rückgabefrist

Swipe to the left

Unsere Reitstunden-Gewinnerin erzählt: Update 5

Drucken
Unsere Reitstunden-Gewinnerin erzählt: Update 5
Von Mara W. Vor 3 Jahren 1331 mal gelesen Keine Kommentare

Hier erzählt die Gewinnerin unseres "1.000€ für Reitstunden" Gewinnspiels, was sie in der letzten Zeit so alles lernen konnte:

Der April macht was er will. Das stimmt auf jeden Fall, was das Wetter betrifft. Aber wir hatten erste Geländetrainings! Und was soll ich sagen? Bubi hat definitiv nichts verlernt! Er war direkt beim ersten Training super. Er zog jeden Sprung an, sogar einen sehr schwierigen, den die anderen Pferde mit mehr Erfahrung nicht springen wollten, sprang er auf Anhieb. Er macht einfach unfassbar viel Spaß. Sonst waren wir bei etwas höheren Sprüngen oft etwas eingeschüchtert und deshalb zögerlich aber dieses Problem ist noch nicht wieder aufgetreten.

Beim Geländelehrgang in Westerstede hat es am ersten Tag stark gehagelt und geregnet. Bubi lief trotz allem sehr sichere Runden und ließ sich nicht beirren. Am zweiten (trockenen) Tag, haben wir Wassereinsprünge kennengelernt. Bubi liebt Wasser normalerweise und ich muss ihn immer bremsen damit er nicht zu schnell reinspringt sondern wartet, doch eine Kante ohne Baumstamm oder ähnliches kannte er noch nicht und er war sehr verwirrt. Trotzdem sprang er nach etwas zögern herein. Er ist momentan wirklich mutig!

In der Dressur konnten wir auch einiges erreichen. Bubi springt den Wechsel vom Rechts- in den Linksgalopp mittlerweile immer besser. Es ist schon fast zuverlässig. Zwar noch nicht perfekt, aber er springt ihn.

Beim Dressurlehrgang sind wir einfach nochmal zurück an die Basisarbeit gegangen. Auch wenn Bubi zur Zeit so viel anbietet, müssen wir aufpassen ihn nicht zu überfordern. Er macht das mit den Wechseln sehr gut, aber der Außengalopp leidet etwas darunter. Er will einfach immer alles richtig machen und wartet jetzt nur noch auf die Hilfe zum Wechsel. Aber da muss ich selbst einfach ruhig bleiben und es positiv sehen. Er möchte es nur richtig machen und wird deswegen etwas eilig. Weniger ist mehr! Daran muss ich mich selbst zur Zeit sehr oft erinnern.