Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog

Unsere Versandkosten

Liebes RidersDeal-Mitglied,

wie Du letztes Jahr mitbekommen hast, sind wir durch unser erweitertes Angebot und den Boom im Online-Handel weiter stark gewachsen, hatten einen großen Zulauf an neuen Marken & Mitgliedern. Wir konnten auch unser Angebot an Produkten für Dich mehr als verdoppeln, so dass Du bei uns nahezu alles rund um's Pferd bekommst - mit den bekannt günstigen Produktpreisen. Allerdings sind wir auch im Logistikbereich so an gewisse Grenzen gekommen. Deshalb haben wir lange gegrübelt, wie wir hier die nächsten Optimierungen angehen können.

Um Dir einen schnelleren Versand anbieten zu können, werden zukünftig alle Produkte direkt von dem Logistikzentrum versendet, bei dem die Produkte ankommen und gelagert werden. Aktuell haben wir 2 Logistikzentren. So kannst Du im Warenkorb alle Produkte kombinieren und wir zeigen Dir direkt an, was der vsl. Lieferzeitraum ist und von welchem Logistiker versendet wird.

Bislang wurden Produkte zwischen den Logistikzentren umgelagert, was aber oft zu Lieferverzögerungen bei Bestellkombinationen führt, da auch schnell lieferbare Artikel auf Ware mit längerer Lieferzeit (z.B. Deals) warten müssen. So wird jedes Paket versendet, sobald alle Artikel im Lager sind. Falls Du Artikel aus 2 Logistikzentren bestellst, subventionieren wir Dir die Versandkosten für Dein 2. Paket in Deutschland und Österreich und Du bekommst beide Pakete schneller.

Hier findest Du die Übersicht der Versandkosten (Preise verstehen sich inkl. MwSt.)

Lieferland Paket 1 Paket 2 Futter
Deutschland 5,99€ 0,00€ 1,99€ je angefangene 25kg
Österreich 7,99€ 0,00€ kein Versand möglich
Italien 9,99€ 9,99€ kein Versand möglich
Belgien 9,99€ 9,99€ kein Versand möglich
Niederlande 9,99€ 9,99€ kein Versand möglich
Luxemburg 9,99€ 9,99€ kein Versand möglich

Was uns noch wichtig ist:

Wir möchten Dir gegenüber eine größtmögliche Transparenz zeigen und Dich, auch im Sinne von Nachhaltigkeit, über Versand- und Verpackungskosten informieren. Bitte lies Dir die folgenden Informationen deshalb durch:

Warum wir gegen kostenlosen Versand und kostenlose Retoure sind:

  • Verpackung und Versand sowie die Arbeit bei den Logistikern und Transportdienstleistern sind ein Teil der Wertschöpfungskette im Online-Handel und sollten separat von Produkten gesehen werden.
  • Verpackung, Versand, Produktaufbereitung und Recycling kosten Geld. Wer dies nicht verlangt, kalkuliert es in Verkaufspreise mit ein oder finanziert es als „Marketingkosten“.
  • Kostenloser Versand regt dazu an, öfter kleiner Bestellungen aufzugeben (teilweise mehrere Einzelbestellungen pro Tag). Wir möchten, dass sich unsere Mitglieder darüber Gedanken machen: Was brauche ich wirklich?
  • Kostenloser Versand & Retoure regt dazu an Auswahlbestellungen zu tätigen und mehr zu retournieren. Hierdurch entstehen Kosten, die aber nicht auf alle (z.B. durch höhere Produktpreise) umgelegt werden sollen, sondern jeder soll die Leistung bezahlen, die er auch in Anspruch nimmt.
  • Auch wenn Du lokal einkaufst entstehen Kosten für Sprit und Abnutzung des Autos. Das Verhältnis sollte jedem bewusst sein.
  • Und warum nicht Sammelbestellungen im Stall oder mit Freunden aufgeben?

Wie setzen sich Versandkosten zusammen?

Versandkosten - ein einfacher Begriff, der aber eine komplette Wertschöpfungskette bedeutet und nicht nur das schlichte "Einpacken und Versenden" der Artikel. Deshalb möchten wir Dir aufzeigen, wofür Du Versandkosten bezahlst:

Wareneingang: Lohnkosten

  • Transportkosten vom Hersteller zu unseren Logistikern
  • Annahme der Ware bei unserem Logistiker
  • Einbuchung der Artikel inkl. Kontrolle und Einlagerung in Hochregallager und dadurch Lagerkosten

Warenausgang zum Kunden: Lohn- und Materialkosten

  • Erstellung und Druck des Lieferscheins
  • Kartonkosten + Vorbereitung der Verpackung
  • Artikel von den Lagerplätzen holen und einpacken
  • Übergabe an den Transportdienstleister

Transportdienstleister (z.B. DHL) -> Portokosten

  • Abholung der Pakete
  • Transport zu einem Paketzentrum in der Nähe Deines Wohnorts
  • Auslieferung zu Dir nach Hause

Recycling:

  • Unsere Verpackung ist bei Interseroh registriert, die sich um den Verpackungslebenzzyklus kümmern.

Im Übrigen erhöhen sich die Verpackungs- und Versandkosten je mehr man bestellt:

  • Mehr Produkte bedeutet mehr Arbeit bei der Versandvorbereitung und größere (und teurere) Verpackung
  • Das Gewicht des Pakets erhöht sich -> höhere Portokosten

Dennoch ist es insgesamt günstiger, einmal eine große Bestellung aufzugeben, als mehrmals eine kleine Bestellung, da sich einige Arbeiten bei mehreren Paketen wiederholen und die Grundkosten pro Paket im Porto sehr hoch sind.

Wie setzen sich Retourekosten zusammen?

Transportdienstleister (z.B. DHL) -> Portokosten

  • Paketannahme in Eurem Paketladen
  • Abholung der Pakete in Eurem Paketladen
  • Transport zu unserem Logistiker

Wareneingang: Lohn- und Lagerkosten

  • Annahme der Retourepakete
  • Kontrolle der Artikel der Retoure und Wiederaufbereitung (evtl. Neuverpackung und Label)
  • Viele Produkte werden gebraucht und in einem Zustand zurückgesendet, der einen Wiederverkauf unmöglich macht. Diese Produkte verkaufen wir als B-Ware
  • Wiedereinlagerung der Produkte
  • Das Versandmaterial muss ordnungsgemäß entsorgt werden, so dass es recycelt werden kann

Bei RidersDeal:

  • Kontrolle der Retouren in der Buchhaltung
  • Rücküberweisung des Geldes
Wir bieten deshalb keine kostenlose Retoure an. Denn dann müssten wir die Retourekosten schon in die Preise einkalkulieren. Das würde bedeuten, dass 75% der Mitglieder, die nicht retournieren, die Retourekosten der anderen 25% mitfinanzieren. Auch hier sind wir der Meinung: Es sollte derjenige dafür bezahlen, der die Dienstleistung in Anspruch nimmt und nicht alle.
Allerdings bieten wir Dir als registriertes Mitglied eine vergünstigtes Retourelabel an, wenn Du über Dein Mitgliedskonto das Retourelabel nutzt. Alle Infos zur Retoure findest Du hier.

Die RidersDeal Unternehmensphilosophie:

Uns ist es wichtig, dass wir gesund und nachhaltig wachsen, auch in der Verantwortung für unsere Mitlgieder, Lieferanten und Mitarbeiter. Es ist bekannt, dass man den Umsatz durch kostenlosen Versand und Retoure steigern kann, was aber nicht zwangsläufig heißt, dass man mehr Gewinn hat. Wir verzichten auf diesen Wettbewerbsvorteil bewusst und folgen damit dem Ruf einiger Umweltschutzorganisationen und Politikern, welche dies schon seit mehreren Jahren fordern.

1