Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog

Schreibe die erste Bewertung

Wir würden uns freuen, wenn Du uns und anderen Kunden Deine Meinung über unsere Produkte mitteilen würdest.

Neue Bewertung

Schon %s gekauft
1

Was gehört in eine Stallapotheke? Eine gut ausgestattete Stallapotheke sollte keinem Pferdebesitzer fehlen. Egal, ob Verletzungen beim Reiter oder beim Pferd - oft muss schnell gehandelt werden. Da ist man froh, wenn man alles für die Erstversorgung griffbereit hat. Du kannst Dir Deine Stallapotheke selbst zusammenstellen oder teilweise auch schon in fertigen Boxen kaufen. Wir wollen Dir hier eine kleine Übersicht geben, was in Deiner Stallapotheke für Dein Pferd und Dich auf keinen Fall fehlen sollte:



Medikamente:



  • Desinfektionsspray

  • Jodsalbe zur Desinfektion

  • Jodseife o.ä. zur Desinfektion

  • Zinksalbe für nasse Wunden

  • Panthenolsalbe für trockene Wunden

  • Flüssigdesinfektion: Rivanol/Chinosol Tabletten zum Auflösen

  • Erste-Hilfe-Medikamente bei Kolik, wie z.B. Colosan

  • Tonerde/Pecutin Paste zur Kühlung z.B. bei Schwellungen

  • Schmerzmittel wie z.B. Metacam

  • Heparin-Gel wie z.B. Tensolvet



Verbandsmaterial zur Wundversorgung:




Sonstige wichtige Hilfsmittel:



  • Fieberthermometer

  • Einmalhandschuhe

  • Handtücher

  • Arnica

  • Traumeel für stumpfe Verletzungen

  • Zeckenzange

  • Eispack



Wenn Du nun mit einer ordentlichen Stallapotheke für Dein Pferd ausgestattet bist, ist es wichtig, dass Du das Zubehör regelmäßig auf seine Haltbarkeit überprüfst. Abgelaufene Medikamente können ihre Wirkung verlieren oder im schlimmsten Fall sogar gefährlich für Pferd und Mensch sein.


Mit Deiner Stallapotheke kannst Du nun schnell auf Verletzungen und erste Krankheitszeichen reagieren. Allerdings solltest Du im Ernstfall immer einen Tierarzt rufen, um Deinem Pferd zu helfen. Am besten hast Du auch immer einen Zettel mit der Nummer Deines Tierarztes und Dir vor Ort, damit Deine Stallkollegen reagieren können, solltest Du selbst nicht da sein.


Damit wünschen wir Deinem Pferd und Dir viel Gesundheit und hoffen, dass Deine Stallapotheke möglichst selten zum Einsatz kommt.

1