Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog
Weihnachtsgeschenk passt nicht? Kein Problem! Für alle Bestellungen bis zum 20. Dezember verlängern wir die Rückgabefrist bis zum 31.1.2017.3

Produkt: Pferdedecken

Pferdedecken

Pferdecken für jede Jahreszeit und von verschiedenen Marken findet Ihr immer wieder in zeitlich befristeten Deals auf RidersDeal.com.
Weitere attraktive Deals findest Du hier. Für Schnäppchen aus vergangenen Deals besuche unser Outlet

Pferdedecken - Einsatzzwecke und Modelle

Pferdedecken gibt es für jede Jahreszeit und für jeden Anlass:

  • Abschwitzdecken
  • Fliegendecken
  • Regendecken
  • Stalldecken
  • Winterdecken
Je nachdem wofür die Decke benötigt wird und welchem Zweck sie dienen soll, werden unterschiedliche Anforderungen an die Pferdedecke gestellt.
 
Abschwitzdecken:
Wenn das Pferd während der Arbeit geschwitzt hat, ist es vor allem bei kühlen Außentemperaturen oder Wind sinnvoll, das verschwitze Pferd einzudecken. So trocknet das Fell schneller und das Pferd kühlt nicht zu schnell aus. So lassen sich Verspannungen der Muskulatur vermeiden. Im Winter kann auch beim Warm- und Trockenreiten eine Abschwitzdecke genutzt werden. Auch für den Transport sind Abschwitzdecken gut geeignet, um das Pferd vor Zugluft zu schützen.
Abschwitzdecken nehmen die Feuchtigkeit aus dem Fell auf und leiten diese an die Deckenoberfläche ab. Hier kann die Feuchtigkeit dann verdampfen, während das Pferd unter der Decke trocken und angenehm warm wird. Bei Pferden, die geschoren sind, ist eine Abschwitzdecke besonders wichtig, um sie warm zu halten. Beim Reiten sind spezielle Nierendecken sehr praktisch, da sie unter dem Sattel befestigt werden können. Diese Decken sind ideal zum Ausreiten, daher kommt auch der Name Ausreitdecken. Im Stall sind Abschwitzdecken mit Bauchgurt oder Kreuzbegurtung gut geeignet, da sie nicht verrutschen und auch unbeaufsichtigt auf dem Pferd bleiben können.  Abschwitzdecken sind meist aus Fleecematerial, aber auch Decken aus Dralon verfügen über ideale Eigenschaften.
 
Fliegendecken
Im Frühling und Sommer werden Pferde oft von Mücken und Fliegen geplagt - hier kann eine Fliegendecke Abhilfe schaffen. Eine Fliegendecke schützt das Pferd vor lästigen Bremsen und Mücken und sorgt für mehr Ruhe und Entspannung beim Pferd, sei es auf der Koppel oder beim Reiten. Beim Reiten sind Fliegendecken mit Sattelausschnitt besonders zu empfehlen. Für sehr empfindliche Pferde gibt es Modelle mit Halsteil. Auf der Koppel sorgt eine Fliegendecke mit Halsteil und Fliegenmaske dafür, dass das Pferd in Ruhe grasen kann.
 
Regendecken
Wasserdichte Regendecken schützen das Pferd vor Wind und Nässe. Ungefütterte Modelle sind auch für kühle Regentage im Sommer und Herbst gut geeignet. So kann das Pferd auch bei Regen auf dem Paddock oder der Koppel stehen, ohne nass zu werden bzw. ohne dass der oft empfindliche Pferderücken durch die Nässe zu sehr auskühlt, wodurch schmerzhafte Verspannungen entstehen. 
 
Stalldecken
Eine Stalldecke ist gut geeignet, um aufgestallte Pferde, die geschoren sind, im Winter einzudecken. Je nach Fell und Temperaturempfinden gibt es Stalldecken mit unterschiedlichen Füllungen. Komplett geschorene Pferde benötigen meist 300-450 g Decken, damit sie nicht frieren. Stalldecken sind meist aus einem glatten Außenmaterial, damit Stroh und Späne nicht haften bleiben. Dank Kreuzbegurtung sitzen die Decken gut und verrutschen nicht. Stalldecken sind nicht wasserdicht und sind dafür nicht für draußen geeignet. Im Winter kann die Regendecke über eine Abschwitz- oder Stalldecke gelegt werden und hält das Pferd nicht nur trocken, sondern auch warm. Regendecken mit Halsteil bieten den Vorteil, dass das Regenwasser nicht an Hals und Brust unter die Decke laufen kann, auch sogenannte Highneck-Decken mit einem nach vorne verlängerten Halsansatz erfüllen diesen Zweck.
 
Outdoor- / Winterdecken
Gefütterte Outdoordecken, auch Winterdecken genannt, sind wasserdichte Decken für den Winter. Die Decken besitzen, im Vergleich zu Regendecken, noch eine Wattierung, die das Pferd im Winter warm hält. Im Gegensatz zu reinen Stalldecken sind Outdoordecken wasserdicht und damit auch für Koppel und Paddock geeignet. Je dicker die Füllung, desto wärmer ist die Decke.
 
Ob und wie dick ein Pferd im Winter eingedeckt werden muss oder nicht führt unter Reitern regelmäßig zu Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten. Fakt ist, dass geschorene Pferde eine Decke benötigen. Ob ein Pferd im Winter geschoren werden muss oder nicht, ist widerum Ansichtssache. Letztlich ist es immer die Entscheidung des Pferdebesitzers. Ein Pferd zu scheren oder einzudecken, nur weil es schick aussieht, ist sicherlich fraglich. Pferde, die sehr stark schwitzen und auch im Winter trainiert werden, kommen eingedeckt und unter Umständen geschoren sicherlich besser durch den Winter. Und auch Pferde, die nur sehr feines und dünnes Fell haben und schnell frieren, benötigen oftmals eine Decke im Winter.
 

Trage Dich hier für unseren Newsletter ein und verpasse keinen Deal mehr:

* Eingabe erforderlich

 
Wähle Deine Wunsch-Newsletter von RidersDeal:
  •  
  •  
  •  
  •  
Email Format
  •  
  •  
 

Hinweis: "Der Rabatt ist der bisher maximal erzielte Rabatt aus vergangenen Deals. Prozentangaben beziehen sich auf die Ersparnis des tatsächlichen Preises im Vergleich zum UVP des Hersteller und variieren von Deal zu Deal. Die abgebildeten Produkte stammen aus vergangenen Deals und sind nur exemplarisch für das Angebot"