Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog
Swipe to the left

Produkttest: Carr & Day & Martin Pflegeprodukte

Drucken
Produkttest: Carr & Day & Martin Pflegeprodukte
Von Lea K. Vor 1 Monat 570 mal gelesen Keine Kommentare

In diesem Produkttest haben zwei Testerinnen die Pflegeprodukte unseres Shop-Partners Carr & Day & Martin, wie z.B. Mähnen- und Schweifsprays, mit ihren Pferden unter die Lupe genommen. Ihr begeistertes Feedback kannst Du hier lesen:

Mareike T. Canter Mane and Tail & Dreamcoat:

Moin aus dem Norden,
ich durfte zwei verschiedene Produkte von Carr & Day & Martin testen, einmal ein Mähnenspray und ein Fellglanzspray für Pferde. Ich kannte die Marke insofern schon, das ich wusste, dass einige meiner Stallkolle-ginnen sie nutzen und ich sie schon öfters im Reitsportgeschäft gesehen habe. Ich muss gestehen, dass ich bei Mähnenspray sonst immer die günstige Eigenmarke eines großen Pferdebedarfshandels kaufe. So etwas, wie Fellglanzspray habe ich noch nie besessen.

Bevor ich aber genauer auf die einzelnen Produkte eingehe, einmal zu den Flaschen. Diese sind nämlich aus Aluminium gefertigt, dementsprechend besonders langlebig. In einem Reitsportgeschäft in meiner Nähe kann man seine Flaschen aus großen Kanistern wieder auffüllen lassen. Diese Flaschen eignen sich dementsprechend perfekt dafür und dieser Gedanke der Nachhaltigkeit gefällt mir wirklich sehr.
Zudem versprühen die Flaschen einen sehr sehr feinen Nebel, der sich auf Schweif und Fell gut verteilt. Sonst hat man es ja oft, dass man eher nur einzelne Partien einsprüht und sich dort richtige Tropfen im Schweif absetzen. Das ist bei diesen Sprühflaschen nicht der Fall.

Canter Mane & Tail – Mähnen und Schweifspray

Kommen wir also zum Mähnenspray. Meine Pferde stehen beide im Offenstall und ich bin nicht unbedingt jemand, der den Schweif jeden Tag einsprüht und verliest. Dementsprechend hat so ein Mähnenspray bei mir auch ein bisschen was zu leisten.

Ich hatte die optimalen Testbedingungen. Wetterbedingt war die Koppel matschig und meine Stute war rossig. Jeder der eine Stute hat weiß, dass das den Schweif ganz schön verkleben kann.

Ich habe den Schweif eingesprüht und habe etwas gewartet, bevor ich gebürstet habe. Das Bürsten ging wirklich leicht und auch verklebte Stellen konnte ich relativ leicht lösen, hierfür hatte ich allerdings auch nochmal nachgesprüht. Das Spray riecht angenehm, ich finde leicht nach Zitrone und hinterließ nicht diesen schmierigen Film, wie man ich von manch anderen Schweifsprays kennt.

Das Produkt hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt, was man, wie ich finde, auch auf den Vorher-Nachher Bildern gut erkennen kann.

Dreamcoat – Der ultimative Fellglanz

Beim Fellglanzspray war ich wirklich skeptisch was mich erwartet. Ich muss auch gestehen nicht zuerst gelesen zu haben, wie man es anwendet. Ich habe es einfach direkt vorm Putzen aufgesprüht, also über den Dreck und alles. In Wirklichkeit soll man das Pferd erst vom Dreck befreien und es dann auftragen.

Aber auch meine Version klappt gut und gefühlt ließ sich der Dreck sogar einfacher ausbürsten. Danach war ich aber ernsthaft besorgt, was gleich mit meinem Sattel passieren würde. Das Fell glänzte nicht einfach nur, es fühlte sich so weich an, als hätte meine Stute in Mähnenspray gebadet.
Aber der Sattel blieb genau da, wo er hingehörte, er rutschte keinen Millimeter. Somit erfüllte das Produkt genau das, was es versprach. Einen tollen Glanz ohne Rutschen zu verursachen.

Mareike hat Dich überzeugt? Dann geht's hier zu den Produkten >>

Nadine O. Coatshine & Stainmaster:

Ich heiße Nadine und Ich habe für euch, gemeinsam mit meinen zwei Pferden, die Produkte von Carr & Day & Martin getestet.

1. Coat Shine:

Habe ich sowohl an meinem braunen Hannoveraner Wallach Manni als auch an meinem Haflinger Wallach Sandro getestet.
Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist der Vorher-Nachher Effekt ein echter Hingucker. Er zieht super die verbleibenden Staubreste vom Putzen aus dem Fell und verleiht diesem einen super Glanzeffekt!

Der Verbrauch bei der Anwendung des Coat Shine ist sehr gering und super einfach anzuwenden, entweder direkt aufs Pferd oder einfach auf die beliebige Bürste sprühen und los putzen.

2. Stainmaster

Der Stainmaster eignet sich besser für hellere Pferde, deshalb der Test am Haflinger. Er entfernt lästige Mist- und Grasflecken mühelos. Man kann das Produkt unterschiedlich anwenden, entweder die gewünschte Stelle vorher etwas nass machen, den Stainmaster drauf sprühen, kurz einwirken lassen und sorgfältig abspülen oder den Stainmaster direkt sparsam auf die gewünschte Stelle sprühen, einwirken lassen und vorsichtig mit einem Handtuch abwischen.

Das Produkt eignet sich super für heiße Sommertage oder für kalte Wintertage.

Fazit

Alles in allem sind es zwei super Produkte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Ich würde mir diese Produkte immer wieder kaufen, da sie einfach super praktisch sind, wenn es schnell gehen muss oder es einfach zu kalt ist für eine Komplettwäsche.
Mit diesen Produkten im Stallschrank, sieht dein Pferd so schnell nicht schmuddelig aus!

Dein Pferd soll genauso glänzen? Dann schnapp' Dir die Carr & Day & Martin Pflegeprodukte >>


Du willst auch Produkttester werden? Dann bewirb Dich hier >>