Produkttest: GladiatorPLUS nach dem Absetzen des Fohlens

GladiatorPLUS im Test: 5 Pferde - 5 Individuen mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern.

Welche Erfahrungen wir mit dem GladiatorPLUS gemacht haben könnt Ihr hier nachlesen:

1 Produkt im Test: 5 Pferde - 5 Individuen mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern

Bromera

Testpferd Bromera

Bromera ist ein schleßisches Warmblut. Sie wurde 5 jährig im Frühjahr 2018 gekauft und zog ins schöne bayerische Voralpenland. Ihre Karriere als Wanderreit- und Familienpferd begann vielversprechend und sie gewöhnte sich schnell an Ihre Bezugspersonen. Als im Sommer der Bauch immer dicker wurde, wurde mehr geritten. Der Grasbauch war schließlich nicht schön. Als dann die fleißige Bromera zu einem faulen Hängebauchschweinchen wurde, begann man sich Gedanken zu machen. Schließlich konnte der Tierarzt die Diagnose "Ü-EI" stellen und Bromera ging in den Mutterschutz. Im August erblickte dann ein fittes, aktives Hengstfohlen das Licht der Welt. Brumby. Der kleine Mann stellte das Leben von Mama und Herde auf den Kopf. Ende des Jahres (2018) begann Bromera dann, trotz angepasster Fütterung, mehr und mehr abzubauen. Der kleine Hengst sog die Nährstoffe regelrecht in sich auf. Und für die brave Mama blieb nichts mehr übrig. Nach 6 Monaten war es dann im Februar nun soweit: Brumby zog zu seinen neuen Kumpels und Bromera hat nun ihren Körper, ihre Koppel und ihre Herde wieder für sich. Das Absetzen verlief problemlos und es scheint für beide Seiten das Beste zu sein. Nun startet eine neue aufregende Zeit für unsere Braune. Neben dem angepassten Training, freuen wir uns, dass wir den Aufbau durch GladiatorPLUS unterstützen können. Der Umzug, die Trächtigkeit, die Laktation und dann das Absetzen haben Spuren hinterlassen. Das muss jetzt alles ins Gleichgewicht kommen.

Bromera

Foto: Bromera, Stand 09.02.2019


Das Beratungsgespräch

Am 1.2.2019 hatten wir unser erstes Beratungsgespräch bei Kathrin Schäfer. Kathrin ist im Vertrieb von GladiatorPLUS tätig. Neben allen Infos zur Stute, erfragte Kathrin das Gewicht (ca. 450kg) sowie das Alter der Stute. Auch die bisherigen Kerndaten (oben dargestellt) interessieren bei Anamnese. Da GladiatorPLUS* ein Zusatzfuttermittel ist, wurde auch über das Hauptfutter gesprochen. Bromera hat fast 24h eine gute Heulage zur Verfügung. Die Ad Libitum Raufütterung (Raufutter zur freien Verfügung) ist dadurch fast gewährleistet und wird von der Stute gut genutzt. Angepasst an das derzeitige Training (leichte Arbeit), erhält die Stute 2kg ungequetschten Hafer aufgeteilt auf zwei Mahlzeiten. Kathrin erklärte noch einmal die Grundsätze der Milieufütterung* und berechnete Bromeras Bedarf. Bromera wird nun 2x am Tag 12 ml GladiatorPLUS erhalten. Die Menge wird bei 2x 5ml gestartet und dann langsam auf insgesamt 2x 12ml gesteigert. Kathrin erklärte das Vorgehen. In den folgenden 40-Tagen wird eine Intensivfütterung durchgeführt. Ziel ist es, in dieser wichtigen Phase den Organismus und das Körpermilieu auf ein neues Level zu heben, die Darmgesundheit zu pflegen, das Immunsystem zu unterstützen und die natürliche Körperausleitung zu begleiten. Danach wird auf 3x die Woche reduziert und nur noch begleitend gefüttert. So soll durch minimale Zugabe der optimale Zustand erhalten werden. Sollten wichtige, beinflussende Ereignisse anstehen (z.B. ein längerer Wanderritt) kann wieder über einen längeren Zeitraum täglich gefüttert werden. Kathrin hat uns die Milieufütterung und den Ablauf der Testphase super leicht erklärt und gute Tipps gegeben. Nun sind wir gespannt auf den Start.


Der Start des Tests

Bromera hat mit dem Test am 18.02.2019 gestartet. Sie hat das Futter von Beginn an gerne zu sich genommen. Es stand zur Wahl, das GladiatorPLUS über Ihr Kraftfutter oder über das Raufutter zu geben. Da sie zweimal täglich eine Ration Kraftfutter erhält, wurde entschieden, dass sie darüber auch das Zusatzfuttermittel erhalten wird. Es konnten bei der teilweise mäckeligen Stute keine Veränderungen im Fressverhalten festgestellt werden. Das Futter wurde gut und konstant aufgenommen. Nahezu gleichzeitig mit dem Teststart, wurde die Stute auch wieder ins Training genommen.


Nach 20 Tagen GladiatorPLUS

Der Teststart liegt nun 20 Tage zurück und es erfolgt ein erster Rückblick. Gestartet wurde der Test mit einer Stute, welcher man anmerkte, dass sie von Fohlen, Absetzen und auch der Gesamtsituation etwas überfordert war. Mittlerweile scheint Bromera mehr zur Ruhe gekommen zu sein und zur alten Ausgeglichenheit zurückgefunden zu haben. Die Stute, die wir damals kauften, kehrt langsam aber sicher zurück. Zuvor zeitweise sehr schreckhaft und misstrauisch, wird Bromera wieder mehr und mehr zur ruhigen, besonnenen Partnerin. Das Training scheint Ihr Spaß zu machen und sie zeigt sich immer leistungsbereit und kämpferisch. Die Runden können der Stute nicht weit genug sein. Nur die Gewichts- und Muskelzunahme lässt aktuell leider noch auf sich warten. Wir sind aber gespannt was da noch kommen mag.

[Dieser Blogbeitrag wird laufend aktualisiert]



Mehr Informationen über die Milieufütterung und deren Wirkung erhaltet Ihr auf der Webseite von GladiatorPLUS*. Dort erhaltet Ihr auch eine ausführliche Beratung des GladiatorPLUS-Teams.

GladiatorPLUS erhaltet Ihr auch bei uns im SHOP.

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links.