Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog
Swipe to the left

Produkttest: Back on Track Reithelme

Drucken
Produkttest: Back on Track Reithelme
Von Lena C. Vor 1 Jahren 6672 mal gelesen Keine Kommentare

Diesmal im Test: Die neuen Reithelme von Back on Track - mit der innovativen MIPS© Technologie.
Das sagen die Testerinnen zu den Helmen:

Vanadis:

Ich habe den Back on Track Reithelm EQ3, Größe 59-61 (Blau mit Strass) von RidersDeal zum Testen bekommen. Ich habe mich sehr gefreut als Tester ausgewählt worden zu sein. Egal ob Dressur (bis M-Lektionen), Springen (bis A**) oder Gelände, ich setze immer einen Helm auf. Man hat nunmal nur einen Kopf, und der ist mit diesem Produkt super geschützt!

Der erste Eindruck des Helms war einfach „mega schön!“ Normalerweise bin ich nicht so der Glitzertyp. Aber hier ist der Strass so hochwertig verarbeitet! Der Glitzer wirkt nicht aufdringlich, sondern einfach extrem schick. Das Kunstledermaterial bei der Helmbefestigung fasst sich auch total gut an.

Beim ersten Einstellen des Helmes fiel mir auf, dass man das Rädchen nur drehen kann, wenn der Helm vom Kopf unten ist. Oder man braucht eine zweite Person. Im ersten Moment etwas umständlich, nach kurzem Nachdenken fand ich es aber sehr gut, da dadurch gewährleistet wird, dass der Helm auch in der Einstellung bleibt und sich nicht bei Erschütterung oder beim Transport verstellt. Also auch hier sehr qualitativ verarbeitete Einstellungsmöglichkeiten.

Ich konnte den Helm nun 4 Wochen testen. Mir fiel auf, dass er etwas schwerer war als mein bisheriger Helm (bisherige Preisklasse ca. 80€). Von der Belüftung her merkte ich nicht, dass ich einen Helm auf hatte. Selbst bei knapp 30°C war das Gefühl unterm Helm nicht wärmer als an z.B. den Armen. Ich hatte erst etwas Angst, dass das Microfiber sehr empfindlich zwecks Staub u.Ä. ist, wurde aber vom Gegenteil überzeugt! Wenn mal etwas Staub dran war, konnte der Helm einfach mit einem feuchten Tuch sauber gemacht werden, ohne dass Rückstände sichtbar waren. Auch der Glitzer „fusselt“ nicht. Sondern bleibt genau an seinem Platz, so wie es sein soll! Weil ich oft 2 Pferde reite und auch gerne zu Fuß warmlaufe, merkte ich dann tatsächlich den Gewichtsunterschied gegenüber meinem 80€ Helm. Auf dem Pferd war kein Unterschied spürbar, beim Laufen komischerweise schon. Deshalb wurde der Helm nach den ersten Tagen dann wirklich erst direkt vor dem Aufsteigen aufgesetzt, und nicht schon beim „Spaziergang“ davor.

Wäre ich noch aktiver auf Tunieren – so wie früher-, würde ich mir den Helm auch kaufen. Er ist einfach total schick! Und noch viel wichtiger: man fühlt sich sehr sicher damit und er ist bequem! Da ich aber in letzter Zeit viel für die Pferdegesundheit ausgeben musste, sehe ich diesen Helm vor allem als „Luxusgut“ den ich mir gerne leisten würde, wenn etwas Schönes und zugleich Sinnvolles in meine Ausrüstung ergänzt werden soll!

Chantal:

In den vergangenen Wochen konnte ich den Reithelm EQ3Lynx Strass Micromocca von Back on Track testen. Der Reithelm ist mit dem MIPS- Schutzsystem ausgestattet und dadurch besonders sicher. Die Außenseite ist aus schwarzem Microfaser mit breiter, schwarzer Glitzerapplikation. Ein Justierrädchen im Nackenbereich soll für eine optimale Größenanpassung sorgen. Der Reithelm besitzt ein herausnehmbares, waschbares Coolmax Innenfutter.

Der erste Eindruck des Reithelms war sehr gut. Der Helm wirkt sehr gut verarbeitet und hat eine wirklich sehr schöne Optik. Die Glitzerapplikation macht den Helm zu einem echten Hingucker. Dabei wirkt er meiner Meinung nach dennoch nicht überladen. Ich konnte den Test nun einige Male auch bei wirklich hohen Temperaturen testen. Der Helm bietet eine gute Belüftung und das waschbare Innenfutter trocknet schnell. Einen Minuspunkt bekommt der Reithelm allerdings für die Möglichkeit der Größenanpassung. Diese ist zwar möglich, allerdings ist diese bei beispielsweise Uvex flexibler und komfortabler, da sich der Helm mehr anschmiegt. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass Personen mit dickem Haar Schwierigkeiten bekommen werden, da der Helm gar keinen bzw. wenn überhaupt geringen Ausschnitt für den Zopf bietet.

Der Sicherheitsaspekt ist wirklich ein riesengroßer Pluspunkt bei diesem Helm. Ich persönlich würde diesen Helm allerdings nicht kaufen, da andere Hersteller (für meinen Kopf) noch besseren Komfort bieten. Gerade den Ausschnitt für das Haar vermisse ich, da ich diesen kennen und lieben gelernt haben.


RidersDeal bedankt sich bei den Testern für die tollen Berichte. Dieser Produkttest wurde von den Testern unabhängig durchgeführt und nicht durch RidersDeal beeinflusst.

Wenn auch Ihr Produkttester werden möchtet dann bewerbt Euch hier.