Fragen & Hilfe RidersDeal-Blog
Swipe to the left

Kühlprodukte für Pferd und Reiter

Drucken
Kühlprodukte für Pferd und Reiter
Von RidersDeal Vor 1 Jahren 3328 mal gelesen Keine Kommentare

In den meisten Fällen heißt es dann kühlen mit dem Wasserschlauch, denn nur die wenigsten von uns haben den Luxus, dass ein Bach am Stall ist, in den der vierbeinige Liebling gestellt werden kann. Doch viele Pferde mögen es nicht, wenn sie lange ruhig stehen müssen und das Bein mit Wasser gekühlt wird. Und auch für uns Reiter ist das eher lästig.

Doch welche Alternativen hast Du? Coldpacks, die für uns Menschen gemacht wurden, sind meist in der Handhabung nicht für den Stall geeignet. Und welchem Pferd kannst Du schon sagen, dass es das Coldpack auf seinem Bein festhalten soll. Also stellst Du Dich neben Dein Pferd oder versuchst, das Coldpack mit Bandagen am Bein zu fixieren. Aber auch das funktioniert nur bedingt. Kühlgels und Salben enthalten meist diverse Inhaltstoffe, die zum einen nicht auf Wunden kommen sollten und zum anderen zu Reizungen der Haut führen können. Auch hält die Wirkung nur eine bestimmte Zeit.

Eine neue Alternative sind spezielle Kühlbandagen und Decken, die für den Einsatz am Pferd konzipiert wurden, die Du aber selbstverständlich auch für Dich verwenden kannst.

Die Produkte von COLDFLEX basieren auf Wasser. Wenn der Kühleffekt verbraucht ist, kann die Bandage mit Wasser erneut aufgeladen werden. So sind bis zu 25 Anwendungen möglich. Die Bandagen bestehen aus dehnbarem Polyurethanschaum. Dieser ist mit einem auf Wasser basierendem Gel umhüllt, welches bereits bei Raumtemperatur kühlt. Verstärkt werden kann der Effekt, wenn die Bandagen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Am Pferdebein spendet die Bandage Feuchtigkeit und sorgt gleichzeitig für die Verdunstung von Wasser, sodass der Kühleffekt konstant bleibt. Die Gefahr von Gefrierbrand, wie sie bei der Kühlung mit Eis besteht, existiert hier nicht. Auch Hautirritationen werden vermieden, da kein Alkohol enthalten ist.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Du verwendest die COLDFLEX Bandage wie eine normale Bandage. Du musst sie nicht zusätzlich am Pferdebein befestigen, sondern nur wie gewohnt bandagieren.

Ein kleiner Tipp von uns: Ziehe eine abgeschnittene Feinstrumpfhose über das bandagierte Bein, damit die Bandage nicht dreckig wird.

Anwenden kannst Du die Bandage bei allen Verletzungen, bei denen das Pferdebein gekühlt werden soll, wie beispielsweise Verstauchungen, Schwellungen oder angelaufenen Beinen. Bitte stimme die Anwendung aber mit Deinem behandelnden Tierarzt ab. Verletzungen am Bein solltest Du nicht auf die leichte Schulter nehmen und eine Kühlbandage ist kein Ersatz für die fachgemäße Behandlung durch Deinen Tierarzt.

Neben den Bandagen bietet COLDFLEX auch noch Kühldecken an. Diese funktionieren nach demselben Prinzip und finden Anwendungen im Rücken- und Halsbereich des Pferdes. Im Vergleich zu anderen Kühlprodukten kühlt die Decke gleichmäßig und stellt die körpereigene Temperatur Deines Pferdes wieder her. Daher konnte bei der Verwendung noch kein negativer Einfluss auf die Nierenpartie von Pferden festgestellt werden. Nach 25 Minuten solltest du die Decke wieder entfernen. Der Kühleffekt hält danach 2 Stunden an.

Doch nicht nur bei Verletzungen kannst Du die Produkte von COLDFLEX verwenden, auch nach großer Anstrengung oder an sehr heißen Sommertagen, kannst Du damit für mehr Wohlbefinden bei Deinem Liebling sorgen. Oder Du verwendest sie für Dich selber.

Wir freuen uns über Erfahrungsberichte und Eure Meinung!